konto in der schweiz eröffnen

Konto in der Schweiz eröffnen

Viele unserer Interessenten möchten unbedingt ein Konto in der Schweiz eröffnen, am liebsten online und kostenlos. Wenn wir ihnen dann mitteilen, dass es zwar grundsätzlich möglich ist eine Kontoverbindung in der Schweiz zu erhalten aber mit jeder Menge Auflagen verbunden ist, dann fällt die Verwunderung selten klein aus. Konten in der Schweiz genossen jahrzehntelang den Ruf besonders sicher und diskret zu sein. Diesem Ruf wurden Sie auch lange Zeit gerecht. Dass diese Konten günstig oder gar kostenlos zu haben sind, davon hört man selten, weil gerade die schweizer Banken fürstlich an den Gebühren profitieren. Hinzu kommt die berüchtigte Aura des schweizer Nummernkontos von dem viele Menschen noch heute denken es sei ein geheimes und vor allem anonymes Konto. Dass das nicht der Fall ist und auch noch nie so war, versetzt viele ins Staunen. Grundsätzlich will jede Bank wissen, mit wem Sie es zu tun hat. Das war auch schon vor dem 11. September 2001 so. Wie sollte man sonst auch die Guthaben eines schweizer Bankkontos dem Bankkunden zuordnen können. Das schweizer Bankkonto wurde so oft in Hollywood-Filmen à la 007 – James Bond erwähnt, dass es eben diesen Ruf bekommen hat und dieser sich so ausgesprochen hartnäckig hält.

 

Die Wahrheit über das sagenumwobene schweizer Bankkonto

– Schweizer Banken müssen Ihre Kunden kennen, ein anonymes Konto in der Schweiz existiert nicht
– Nummernkonten existieren zwar, erfordern aber ebenfalls Identifizierung
– Bei den meisten schweizer Banken ist ein persönliches Gespräch vor Ort Pflicht
– Schweizer Banken nehmen am Automatischen Informationsaustauschs teil
– Die Schweiz eignet sich seit Langem nicht mehr zum Steuern hinterziehen (=Steuerehrlichkeit)
– Das schweizer Bankgeheimnis wurde durch den Druck der USA weitgehend ausgehebelt
– Die meisten schweizer Banken erwarten Mindesteinlagen ab 500.000 EUR aufwärts
– Ein kostenloses Girokonto – wie in Deutschland – existiert in der Schweiz nicht
– Schweizer Banken sind heute nicht mehr sonderlich an deutschen Einlagen interessiert
– Ausländer ohne Wohnsitz in der Schweiz erhalten nur bei wenigen schweizer Banken Konten

 

Bieten Sie denn trotz alledem eine Kontoeröffnung in der Schweiz an?

Ja, auch Sie können durch unsere Unterstützung in den Genuss eines schweizer Bankkontos gelangen. Jedoch müssen dafür gewisse Anforderungen durch Sie erfüllt werden. Hierzu erhalten Sie detailierte Informationen weiter unten im Text.

 

Gute Gründe für ein privates Girokonto in der Schweiz durch uns

– Kontoeröffnung aus der Ferne möglich – Keine physische Anwesenheitspflicht
– Eines der größten und wichtigsten Finanzzentren der Welt
– Makellose Reputation – Traditionsreiches Offshore-Banking
– Sicherer Hafen für Bankguthaben außerhalb der EU
– Währungskonten in CHF, EUR, USD und GBP
– Bankkonto innerhalb des SEPA-Gebiets
– Schutz vor Enteignung
– Schutz vor Kapitalkontrollen
– Schutz vor Gläubigern
– Schutz vor Währungsschwankungen
– Schutz vor staatlichem Überwachungswahn
– Sichereres Finanzsystem – Die Banken in der Schweiz sind gut aufgestellt

 

Ablauf des Vorgangs zur Kontoeröffnung in der Schweiz

Nachdem Sie sich für eine Kontoeröffnung in der Schweiz entschieden haben, erteilen Sie uns den Auftrag hierzu über unser Kontaktformular. Nach Eingang der Bearbeitsungsgebühr in Höhe von 470 € nehmen wir die Arbeit auf und vermitteln Sie an die Schweizer Bank. Falls Sie Fragen zu den Eröffnungsunterlagen haben, beantworten wir Ihnen diese entweder telefonisch doer per E-Mail. Anschließend wird der Antrag eingereicht und nach wenigen Tagen erhalten Sie dann eine Bestätigung der Bank. Diese wird Sie dann auffordern die Mindeseinlage zu tätigen. Damit ist die Kontoeröffnung abgeschlossen und Sie können uneingeschränkt über Ihr Konto in der Schweiz verfügen.

 

Voraussetzungen zur Kontoeröffnung in der Schweiz

Die Bank hat die Pflicht ihre Kunden zu kennen (Know Your Customer). Dazu muss Sie feststellen wer der Kunde ist und wo er wohnt. Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt und entsprechende Unterlagen bereitgestellt werden:

– Persönliches Erscheinen oder Videokonferenz aus der Ferne
– Ihre persönliche Steueridentifikationsnummer von Ihrem Heimatort
– Mindesteinlage in Höhe von 5.000 €
– Zahlung unserer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 470 €

 

Zahlung unserer Gebühr zur Kontoeröffnung in der Schweiz

Unsere Bearbeitungsgebühr für den kompletten Vorgang beträgt genau 470 € und ist im Voraus zu begleichen. Sie können die Zahlung derzeit per PayPal und Kreditkarte vornehmen, verwenden Sie dazu einfach folgenden Link:

>> Kontoeröffnung in der Schweiz in Auftrag geben und Gebühr bezahlen

 

Haben wir Ihr Interesse an einer Bankverbindung in der Schweiz geweckt? Dann erteilen Sie uns den Auftrag Sie bei der Kontoeröffnung in der Schweiz zu begleiten und nehmen Sie über nachfolgenden Button per E-Mail oder Telefon Kontakt zu uns auf.

 


Kontakt

Kontakt